Karin Diegelmann

Karin Diegelmann

Beruflicher Werdegang

1979 – 1980: Studium der Geografie an der Joh. Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt

1980 – 1982: Studium der Architektur an der Hochschule Darmstadt

1982 – 1985: Studium und Abschluss Bauingenieurwesen an der Hochschule Darmstadt

1985 – 1989: Tätig in der kommunalen Bauverwaltung und privaten Ingenieurbüros

1989 – 1992: Studium und Abschluss der Stadt- und Regionalplanung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

1992 -2001: Tätig in der kommunalen Verwaltung und Projektarbeiten (z.B. Koordination Soziale Stadterneuerung, Studie und Umsetzung Bike & Ride)

2001 – 2002: Auslandstätigkeit in Italien, Verkehrsplanung in Bergregionen

2002 – 2003: Mitarbeit im Bürgerbeteiligungsverfahren und der Studie zur Sport- und Freiraumplanung in Freiburg

2003 – 2005: Promotionsstipendium und Lehrtätigkeiten an der Hochschule Lübeck,

2006 Dissertation an der Univ. Kassel FB Architektur und Stadtplanung

2005 – 2007: Auslandstätigkeit in Malawi (Afrika) als Stadtplanerin über den Deutschen Entwicklungsdienst (DED)

2007 ff: Lehrtätigkeiten an der Hochschule Rhein-Main, Hochschule Darmstadt und TU Darmstadt

2009 – 2013: Teamleitung der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt an der TU Darmstadt

2010 – 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Gender-MINT beim Institut für Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt

Seit 2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich 15 Fachgebiet Entwerfen und Stadtplanung

Mehrere einschlägig fachliche Weiterbildungen (z.B. Gebäudeenergieberatung)

Fortbildungen in Schlüsselkompetenzen und Didaktik sowie Moderation und Mediation

Forschung und Interessen

  • Entwicklung, Infrastruktur und Versorgung ländlicher Regionen
  • Nachhaltige Verwendung, optimaler Einsatz und Ressourcen sparender Verbrauch von Materialien
  • Baubiologie
  • Aspekte von Gender und Diversity in Planung und Praxis
  • Entscheidungswege und Handlungsblockaden
  • Erstellung von multimedialen Lehr- und Lernmaterialien

Tätigkeiten am Fachgebiet

  • Betreuung der Übungen und Prüfungen der Veranstaltungen im Städtebau II und III
  • Vor- und Nachbereitung sowie Zusammenstellung der Dokumentation zum 4. Bzw. 5. Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik (NSP
  • Durchführung des Seminars zu „aktuellen Trends und Entwicklungen in der Stadtplanung“
  • Betreuung von Entwurfsarbeiten
  • Antragstellung und Mitarbeit im Projekt INTER/CITY15

Publikationen (Auswahl)

  • Tätigkeitsbericht der Kooperationsstelle Wissenschaft & Arbeitswelt Darmstadt. Okt. 2011 – März 2013. Darmstadt 2013. 60 Seiten
  • Dokumentation der Vortragsreihe “Zukunft der Arbeitswelt” als E-Learning-Veranstaltungen, Hochschulrechenzentrum der TU Darmstadt 2012/13
  • Tagungsdokumentationen für den Fachbereich 3 der TU und die Studienberatung:
    • TuDay und Schülerinnen-Schnuppertage SoSe 2011, 192 Seiten
    • Fachtagung Gender-MINT Februar 2012, 68 Seiten
  • Institut Wohnen und Umwelt (Hg.). Wirtschaftlichkeit energiesparender Maßnahmen für ein vermietetes Mehrfamilienhaus im Bestand. Darmstadt 2008
  • Socio Economic Profile for Mzuzu City, Malawi. Mzuzu / Bonn 2007. 150 S.
  • Gender Mainstreaming in der Stadt- und Sportentwicklungsplanung. Handlungsansätze für Kommunen. Freiburg / Darmstadt 2006. 350 S.
  • So schmecken unsere Felder! Direktvermarktung ökologischer landwirtschaftlicher Produkte in Darmstadt und Umgebung. BUND Darmstadt (Hg.). Darmstadt 2005, 2. Auflage 2007
  • Konzept für den kombinierten Personennahverkehr. Bike and Ride – Fallstudie Darmstadt. Oldenburg 1993. 274 S.